Letztes Feedback

Meta





 

QueerTango von Love Tango - Love LIFE

Guten Morgen liebe FreundInnen des Tangos!

Heute ist es soweit und ich beginne über meine liebste Beschäftigung zu schreiben - Queer TANGO tanzen. Yeah!

Am Liebsten würde ich den gaaaanzen Tag und v. a. die ganze Nacht Tango tanzen.

Von Milonga zu Milonga reisen - mit wunderbaren Milongeras und Milongeros zu Tango, Vals, Milonga und Foxtrott über den Tanzboden schweben.

Geht gerade aber nicht - dachte ich - weil ich zum Babysitten gebucht bin.

Und da ich gestern nachts meinen drei Monate alten winzigen Enkelsohn auf dem Arm hatte und er so überhaupt nicht einschlafen konnte, tanze ich zu Francisco Canaros Mano Brava - den Kleinen auf dem Arm.

Übte überraschende Verdopplungen, Traspie, spannende Gewichtswechsel und tanzte abwechselnd auf dem dicken Wollteppich oder dem Linoleum - keine zehn Minuten und der Winzling schlief tief und friedlich.

Heute dasselbe Spiel zum Morgenschlaf - Baby auf dem Arm übte ich weiter und schwupps schlief er.


Was für ein schönes Gefühl tiefster Entspannung - wenn es gelänge so tiefenentspannt bei guter Aufrichtung zu tanzen - ein Genuss.

25.9.14 11:59, kommentieren

Werbung